Rhabarber pink und klar

Die Rhabarberernte ist schon abgeschlossen und erstmals war nicht nur die Quantität ernüchternd.

Dem Rhabarber fehlt dieses Jahr die Säure. Zudem war er zur Ernte so trocken, dass der ungefilterte Saft selbst für uns zu trüb („milchig-rosé“) und auch im Geschmack etwas diffus war. Daher haben wir uns erstmals für Filtern entschieden und waren selbst erstaunt: Die Farbe ist jetzt umwerfend pink und auch der Geschmack ist wieder viel klarer. Damit können wir zufrieden sein. Dennoch hoffen wir nächstes Jahr wieder auf mehr Quietsch.

« alle Blog-Einträge